FK Hansa Wittstock 1919 e.V.    








12.06.1318.30 UhrÜ 50:SV Union Neuruppin6 : 4
13.06.1319.00 UhrFrauen:Angermünder FC3 : 0
15.06.1315.00 Uhr1. Männer:RSV Eintracht Teltow6 : 1
16.06.1315.00 UhrBSV SW Zaatzke:2. Männer5 : 4
21.06.1318.00 UhrAlte Herren:FC BW Wusterhausen_ : _
23.06.1315.00 UhrFC BW Wusterhausen:2. Männer_ : _



Nach 19 Jahren verlässt er den Verein









Pokalsieger des Bosch-Schumann-Cup 2013


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !
Am Freitagabend besiegte die Spielgemeinschaft der Alten Herren von Hansa und Stahl Wittstock den SV Blumenthal/Grabow mit 2:0. Die Tore schossen Michael Wunsch und Enrico Schulz.





29. Spieltag Landesliga Nord
MSV 19 Rüdersdorf - FK Hansa Wittstock 4:1 (3:0)

Einfach chancenlos

Am vergangenen Samstag reiste unsere Mannschaft zum letzten Auswärtsspiel nach Rüdersdorf. Dabei traf man auf eines der spielstärksten Teams der Liga. Hansa hatte von Beginn an Probleme ins Spiel zu kommen. Den Ausfall des Sturmduos Wolter/Mahnke konnte die Mannschaft nicht ersetzen. Die wenigen Offensivaktionen verpufften spätestens am gegnerischen Strafraum. Rüdersdorf nutzte die großen sich anbietenden Räume, ließen den Ball und Gegner sehr gut laufen und bestrafte individuelle Fehler der Hanseaten "nur" mit 3 Toren zur Halbzeit.


Zur zweiten Halbzeit stellte Aushilfstrainer Jens Trostmann im Abwehrverband um. Hansa wirkte etwas stabiler. Und vorne gelang Andy Gawenda nach Querpass von Bauch der 1:3-Anschlusstreffer. Kurz keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch wenige Minuten später stellte Rüdersdorf den alten Abstand wieder her. Der Gastgeber nahm nun das Tempo raus, war dem 5. Tor allerdings näher als die Hanseaten dem zweiten. So blieb es beim 1:4 aus Hansa-Sicht.
Für die Jungs gilt es am kommenden Wochenende im letzten Spiel der Saison mit einem Heimdreier die Aufstiegssaison erfolgreich zu beenden. Gast ist die Mannschaft des RSV Eintracht Teltow.
Übrigens: Seit diesem Wochenende steht fest, dass unsere Mannschaft ihre erste Saison in der Landesliga auf einem einstelligen Tabellenplatz beenden wird.

Hansa mit: Kevin Apitz - Philip Reschke, Felix Strothenk, Ramon Gardemin - Oliver Drott, Jochen Meier (65. Nico Grahlmann) - Florian Rieck (46. Anatoli Gerbersdorf), Tommy Hordan, Andy Gawenda - Sergei Paschtschenko, Christian Bauch
Christian Bauch



07.06.1319.00 UhrSV Blumenthal/G.:Alte Herren0 : 2
08.06.1310.00 UhrSSV Einheit Perleberg:C-Junioren5 : 1
 10.00 UhrA-Junioren:Potsdamer Kickers7 : 2
 15.00 UhrMSV 19 Rüdersdorf:1. Männer4 : 1
09.06.1310.30 UhrB-Junioren:Potsdamer Kickers3 : 2
 13.00 UhrFrauen:SG Ladeburg/S.1 : 2
 15.00 Uhr2. Männer:SV SR Neustadt II3 : 3



Danke Claus Mohrmann, der nicht nur diese Polos reingehauen hat, sondern auch auf andere Weise die Mannschaft und den Verein unterstützt.

31.05.1318.00 UhrBSV SW Zaatzke:Alte Herren0 : 10
 18.30 UhrSV Handwerk Wittstock:Ü 502 : 3
01.06.1309.00 UhrRSV Eintracht Teltow 49 II:B-Junioren6 : 1
 10.30 UhrC-Junioren:SG Rathenow/Premnitz3 : 1
 15.00 Uhr1. Männer:BSC Rathenow 944 : 3
02.06.1313.00 UhrFrauen:SG Basdorf/W.8 : 0
 15.00 UhrSV RW Kyritz II:2. Männer6 : 4



Am kommenden Samstag erwartet die Mannschaft von Trainer Jörg Lutter die Mannschaft aus Rathenow. Der Gastgeber wartet seit nunmehr 4 Spielen auf einen Sieg, am vergangen Wochenende reichte es nur zu einem 1:1 in Velten. Die Gäste holten in diesem Zeitraum stolze 7 Punkte und verschafften sich damit Luft im Abstiegskampf. Jetzt gilt es für die junge Mannschaft, noch einmal den Schalter umzulegen, um vor heimischen Publikum zu überzeugen und die 3 Punkte in der Dossestadt zu behalten. Zusätzliche Motivation holen sich die Spieler aus der 0:4-Hinspielniederlage, wo man einen rabenschwarzen Tag erwischte.
Spieler und Betreuer hoffen im vorletzten Heimspiel auf eine tolle Zuschauerkulisse, die die Mannschaft im Kampf um einen einstelligen Tabellenplatz in der Aufstiegssaison kräftig unterstützt.




15.05.1318.30 UhrSV RW Kyritz:Ü 502 : 1
17.05.1318.00 UhrAlte Herren:SV Blumenthal/G.0 : 2
 18.30 UhrSC Victoria Templin:1. Männer3 : 1
20.05.1315.00 UhrSV BW Petershagen/E.:1. Männer3 : 1
22.05.1318.30 UhrÜ 50:SG Wildberg/Walsleben3 : 0
24.05.1318.00 UhrSV RW Kyritz:Alte Herrenabg.
 19.00 Uhr2. Männer:SV BW Walsleben4 : 2
25.05.1310.00 UhrMSV Neuruppin III:E-Junioren2 : 4
 10.00 Uhr1. SV Oberkrämer 11:C-Junioren2 : 0
 15.00 UhrSC Oberhavel Velten:1. Männer1 : 1
26.05.1310.00 UhrF-Junioren:SV SR Neustadt3 : 1
 10.30 UhrB-Junioren:Mögeliner SC2 : 4
 13.00 UhrFrauen:SG Basdorf/W. (in Zaatzke)abg.
 15.00 Uhr2. Männer:SV 69 Schönberg2 : 1



vorläufiger Rahmenterminplan 2013/2014

Rahmenterminplan Herren 2013/2014      Rahmenterminplan Junioren 2013/2014



Erneut punktlos in die Heimat

Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf - 1. Männer 3:1 (1:1)
Wie so oft in dieser Saison fährt unsere Mannschaft mit leeren Händen in die Heimat. Im Vergleich zu den letzten Partien war den Spielern der Wille anzuerkennen, gerade im ersten Spielabschnitt zeigte die Mannschaft ein tolle kämpferische und mit Abschnitten auch spielerische Leistung. So ging man nicht unverdient in Führung, nachdem Mahnke einen Abwehrfehler der Gastgeber zur 1:0-Führung verwertete. In der abwechslungsreichen ersten Hälfte stimmte dann kurz vor dem Pausenpfiff die Abstimmung in der Hansa-Abwehr nach einer Ecke nicht und dem Gastgeber gelang per Kopf der Ausgleich. Ein "Genickbruch", wie sich leider herausgestellt hat, denn in Hälfte zwei konnte Hansa nicht mehr agieren, individuelle Fehler führten letztlich zum 3:1 Endstand.
So geht die Formkurve der Wittstocker wieder deutlich nach unten, nachdem man zuletzt 3 Spiele in Serie verloren hat.
Am kommenden Samstag reist die Mannschaft zum dritten Auswärtsspiel binnen 8 Tagen zum Gast nach Velten. Die Devise kann nur sein, die 3 Punkte zu holen, um dem erklärten Ziel eines einstelligen Tabellenplatzes näher zu kommen.
Hansa mit: Tobias Radon, Felix Strothenk (Jochen Meier), Oliver Drott, Ramon Gardemin, Tommy Hordan, Christian Bauch, Tino Sasse (Florian Rieck), Sergei Paschtschenko, Philip Reschke (Anatoli Gerbersdorf), Christian Mahnke, Stefan Wolter




Hansa kassiert unnötige Heimpleite

1. Männer - Schwarz-Rot Neustadt 0:1 (0:0)
Nach dem Schlusspfiff verließen die Hanseaten mit hängenden Köpfen das Spielfeld, denn im Grunde genommen waren sich alle Spieler einig, dass die Niederlage völlig unnötig war. Das Spiel begann ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Hansa. In der Folge wich die Mannschaft unverständlicherweise von ihrer Ordnung ab, Neustadt kam besser ins Spiel. Die besten Chancen zur Führung hatten Mahnke und Bauch, die beide Male am starken Neustädter Keeper scheiterten. Auf der Gegenseite kam es zu einem unnötigen Zusammenprall zwischen einem Neustädter Spieler und Hansa-Keeper Apitz, der fortan angeschlagen weiter spielen musste.
In Hälfte zwei blieb es weiterhin ausgeglichen. Einen Fehlpass im Spielaufbau der Hanseaten wurde durch die Neustädter in Minute 57. eiskalt bestraft und Kevin Gotthardt erzielte aus spitzem Winkel die Gästeführung. Hansa brauchte mehr als eine Viertelstunde, um den Rückstand zu verdauen und die Unruhe, an der auch der Schiedsrichter seinen Anteil hatte, auf dem Feld zu minimieren. In dieser Phase verhinderte Apitz mit zwei tollen paraden einen höheren Rückstand. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich vergab kurz vor Schluss Nico Grahlmann, der aus kürzester Distanz freistehend über das Tor köpfte.
So blieb es am Ende beim 0:1 aus Hansa-Sicht, einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte und wo ein einziger Fehler letztlich das Spiel entschieden hat.
Bereits Freitagabend reist die Mannschaft zum Nachholspiel nach Templin (18:30 Uhr), Pfingstmontag geht es dann nach Petershagen/Eggersdorf (15:00 Uhr). Wir wünschen der Mannschaft für die beiden schweren Auswärtspartien viel Erfolg.
Hansa mit: Apitz - Strothenk (80. Gerbersdorf), Drott, Gardemin - Hordan, Reschke - Rieck (65. Grahlmann), Paschtschenko. Sasse (46. Meier), Mahnke, Bauch




07.05.1318.30 UhrPritzwalker FHV:C-Junioren2 : 3
08.05.1318.00 UhrSG Gumtow:Alte Herren3 : 1
 18.30 Uhr1. Männer:SV Rot-Weiß Kyritz2 : 1
 19.45 UhrSV Blumenthal/G.:2. Männer4 : 1
09.05.1310.00 UhrSV Vict. Breddin:D-Junioren1 : 8
11.05.1310.00 UhrD-Junioren:SV Vict. Breddin8 : 2
  E-Junioren:SV 90 Fehrbelin3 : 2
 10.30 UhrB-Junioren:BSC Rathenow0 : 4
 15.00 Uhr1. Männer:SV SR Neustadt0 : 1
12.05.1310.00 UhrF-Junioren:FC BW Wusterhausen3 : 5
 13.30 UhrPotsdamer Kickers:Frauen17 : 0
 15.00 UhrLangener SV:2. Männer9 : 0



Hansa entscheidet erstes OPR-Derby knapp für sich

Vor über 200 Zuschauern im heimischen Stadion des Friedens gewann unsere junge Truppe am Mittwochabend verdient mit 2:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten aus Kyritz.
Hansa bestimmte die Anfangsphase und nach einer Viertelstunde gelang Torjäger Mahnke mit einem direkt verwandelten Freistoß die verdiente Führung. Wenige Minuten später tauchte Mittelfeldakteur Bauch völlig frei vor dem gegnerischen 16er auf, legte sich den Ball am herauseilenden Kyritzer Keeper vorbei und wurde von den Beinen geholt - nur Gelb für den Kyritzer Torhüter und nicht die einzige Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns um Stefan Fleschner an diesem Abend. In der Folge ließ Hansa gute Möglichkeiten aus, das Ergebnis zu erhöhen uns so blieb es beim 1:0 zur Pause.
In Hälfte zwei kamen die Kyritzer besser ins Spiel, ohne allerdings wirklich gefährlich vor dem Wittstocker Gehäuse aufzutauschen. Umso wichtiger dann das 2:0 der Wittstocker durch Sergej Paschtschenko, der einen schönen Konter erfolgreich abschloss. Nachdem Mahnke einen umstrittenen Elfmeter verschoss, gelang Kyritz durch ihren agilen Stürmer Thiam der Anschlusstreffer. So wurde es noch einmal spannend, Wittstock ließ weitere Möglichkeiten durch Reschke, Bauch und Mahnke ungenutzt und Kyritz sah weiterhin die Möglichkeit zum Punktgewinn in der Dossestadt. Doch letztlich brachten die Hansa-Kicker den verdienten Sieg über die Zeit, klettern auf Rang fünf in Tabelle und freuen sich nun auf das anstehende Derby gegen Neustadt am Samstagnachmittag.
Anpfiff ist um 15:00 Uhr im Stadion des Friedens.
Hansa mit: Apitz - Strothenk, Drott, Gardemin - Bauch, Reschke - Rieck (70. Gerbersdorf), Paschtschenko (76. Grahlmann), Sasse - Mahnke, Hordan




Hansa kann endlich auch wieder auswärts

FSV Rot-Weiß Prenzlau - 1. Männer 0:2 (0:0)
Mit dem ersten Auswärtsdreier nach über einem halben Jahr !!! (4:3-Erfolg in Finow am 27.10.12) hat die Mannschaft von Trainer Jörg Lutter ihre Durststrecke nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg gestoppt.
In Prenzlau setzten sich die Hanseaten am Ende verdient mit 2:0 (0:0) durch und überzeugten dabei spielerisch sowie taktisch solide. Nachdem der Gastgeber in der Anfangsphase die beste Torchance durch Jerome Schulz vergab, kam Hansa fortan besser in die Partie. Aus einer sicheren Abwehr heraus agierten die Wittstocker gut nach vorn, ließen dabei allerdings gute Tormöglichkeiten durch Mahnke, Paschtschenko und Bauch ungenutzt. Auch der Ausfall von Libero Schmidt konnte durch Umstellungen gut kompensiert werden. So ging es bei herrlichem Frühlingswetter mit 0:0 in die Kabinen. Coach Lutter war mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Hälfte eins zufrieden und seine Jungs knüpften in der Folge an ihre bisher gezeigte Leistung an. Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich Mahnke schön über rechts durch und passte quer zu Bauch, der nur noch einschieben brauchte. Für den Torschützen ein besonderer Treffer, hatte dieser sich doch bis vor kurzem über 2 Jahre bei den Rot-Weißen fit gehalten.
Hansa verpasste es, ihre sich bietenden Konterchancen zu nutzen, vergab teilweise recht leichtfertig und so lebte die Partie weiter von der Spannung. In der 72. Minute gelang den Hanseaten die inzwischen verdiente 2:0-Führung, nachdem Mahnke einen Pass von Meier nach starkem Antritt ins lange Eck einschob - sein 16. Saisontreffer! Hansa musste nur noch einmal zittern, doch den Heber von Schulz parierte Keeper Apitz stark.
So blieb es beim 2:0 und dank der souveränen Leistung kann die Mannschaft voller Selbstvertrauen in das Nachholspiel gegen Kyritz am kommenden Mittwoch gehen. Anpfiff ist aller Voraussicht nach um 18:30 Uhr im Stadion des Friedens.

Hansa mit: Kevin Apitz - Felix Strothenk, Martin Schmidt (27. Philip Reschke), Ramon Gardemin - Christian Bauch, Oliver Drott - Tino Sasse (66. Jochen Meier), Sergej Paschtschenko, Florian Rieck - Tommy Hordan (83. Nico Grahlmann), Christian Mahnke




01.05.1310.00 UhrC-Junioren:Werderaner FC1 : 2
 15.00 UhrLindower SV:2. Männer5 : 0
03.05.1318.00 UhrAlte Herren:Zernitzer SV3 : 0
  D-Junioren:BSV SW Zaatzke3 : 2
  SpVgg Gühlen-R.:F-Junioren0 : 7
04.05.1311.30 UhrSV BG Falkensee:B-Junioren3 : 4
 15.00 UhrFSV RW Prenzlau:1. Männer0 : 2
05.05.1310.00 UhrBSV SW Zaatzke:D-Junioren3 : 1
  E-Junioren:BSV SW Zaatzke1 : 6
 15.00 Uhr2. Männer:Zernitzer SV1 : 6



Hansa verliert erneut

24. Spieltag Landesliga Nord
FK Hansa Wittstock gg. FV Stahl Finow 1:2 (0:1)

Auch im dritten Spiel in Folge bleiben die Hansa-Kicker und Sieg und rutschen in der Tabelle auf Platz 7 ab. Nach der Schmach in der Vorwoche gegen Erkner gab es nur ein Ziel: Wiedergutmachung und drei Punkte.
Und die Partie begann vielversprechend. Trotz zahlreicher Ausfällen bestimmte die Mannschaft von Trainer Lutter die Partie, zeigte in den ersten 20 Minuten gute Aktionen nach vorne, doch die derzeitige Abschlussschwäche im Wittstocker Angriff war auch an diesem Tag wieder präsent, Paschtschenko und Sasse vergaben leichtfertig.
Nach einem Distanzschuss der Gäste aus knapp 35m an den Pfosten wirkte das Wittstocker Spiel wie gelähmt. man verzettelte sich in unnötige Zweikämpfe und Ballverlusten. In der Folge bekam die Mannschaft keine Kontrolle mehr über das Spiel. Kurz vor dem Pausenpfiff segelte ein Finower Befreiungsschlag von der Torlinie durch das gesamte Hansa-Mittelfeld, wurde kurz verlängert und es stand 0:1.

Hälfte zwei begann mit 2 Wechsel, Gerbersdorf und der nach langer Verletzungspause wiedergenesene Meier kamen für Grahlmann und Mühmer in die Partie. Hansa bemühte sich um den Ausgleich, machte dabei allerdings frühzeitig Räume für den Gegner frei. In der 75. Minute sorgte ein unnötiger Fehler von Bauch im Mittelfeld für einen Gegenangriff der Finower und gleich 2 Gästespieler stolperten den Ball ins Netz. Hansa rannte weiter an und in der 87. Minute konnte Bauch noch mal verkürzen. Doch selbst die fast fünfminütige Nachspielzeit sollte an diesem Tag nicht mehr ausreichen, um wenigstens noch einen Punkt zu Hause zu behalten.
Die Formkurve der Hanseaten geht also weiter nach unten und es ist jetzt an den Spielern, sich aus dieser neuen und ungewohnten Situation wieder herauszukämpfen.
Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft zum Tabellennachbarn aus Prenzlau. Anpfiff ist um 15.00 Uhr im Uckerstadion.
Hansa mit: Apitz - Drott, Strothenk, Reschke - Rieck (73. Gawenda), Gardemin - Mühmer (46. Gerbersdorf), Grahlmann (46. Meier), Sasse - Paschtschenko, Bauch




24.04.1317.30 UhrD-Junioren:SSV Einheit Perleberg (KP)5 : 7
 18.30 UhrSV 90 Neuruppin:Ü 500 : 7
25.04.1317.00 UhrE-Junioren:FSV BW Rheinsberg1 : 5
26.04.1317.30 UhrMSV Neuruppin II:F-Junioren7 : 0
 18.00 UhrSV SR Neustadt:Alte Herren4 : 1
27.04.1310.00 UhrSV Eintracht Alt Ruppin:E-Junioren5 : 3
  A-Junioren:Pritzwalker FHV3 : 2
 10.30 UhrC-Junioren:SV GW Brieselang0 : 4
 15.00 Uhr1. Männer:1. FV Stahl Finow1 : 2
28.04.1310.30 UhrB-Junioren:FSV Optik Rathenow0 : 10
 15.00 UhrSV 90 Fehrbellin:2. Männer5 : 0



Hansa blamiert sich auswärts

LL Nord, 23. Spieltag
FV Erkner – FK Hansa Wittstock 7:1 (2:1)

Nach dem 8:0-Hinspielsieg waren sich alle Hanseaten einig, dass das Rückspiel gegen Erkner ein völlig anderes Spiel werden wird – doch dieses Spiel werden sie hoffentlich schnell vergessen.
Mit der höchsten Pflichtspielniederlage auf Landesebene trat unsere Mannschaft die Heimreise an. Aufgrund von Verletzungen war Hansa-Coach Lutter gezwungen, seine Mannschaft auf mehreren Positionen neu zu formieren. Dennoch fand Hansa gut in die Partie, ging nach 20 Minuten dank eines Eigentores des Gastgebers verdient in Führung. Doch was sich in der Folgezeit auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz abspielen sollte, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Erkner übernahm die Initiative auf dem Platz und drehte die Partie innerhalb von wenigen Minuten in eine 2:1-Führung. Es entwickelte sich daraufhin eine enorme Unruhe auf dem Feld sowie an der Seitenlinie, beinahe jede strittige Aktion wurde fortan kommentiert und von Spielfluss war bis zum Pausenpfiff so gut wie nichts mehr zu erkennen.
Aufgrund des knappen Rückstandes war für die Mannschaft in Hälfte zwei noch alles möglich, die Partie zu drehen. Doch in der 2. Halbzeit wurden die Wittstocker Schwächen an diesem Tag gnadenlos bestraft. Vorne fehlten die zwingenden Aktionen, um den Gegner in Bedrängnis zu bringen. In der Hintermannschaft brannte es ein ums andere Mal lichterloh, Erkner kam immer wieder gefährlich vor das Hansa-Tor. Eklatante Stellungsfehler, fehlende Bewegung und mangelnder Einsatz von allen Hansa-Kickern führten zu einer letztlich auch in der Höhe verdienten Niederlage.
Dieses Spiel wird in den kommenden Tagen sicherlich noch für Gesprächsstoff sorgen, sollte aber bis zum kommenden Wochenende abgehakt sein, denn dann kommt der Gast aus Finow ins Stadion des Friedens und man kann sicher sein, dass die junge Mannschaft vor heimischen Publikum auf Wiedergutmachung brennen wird. Anpfiff ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.
Hansa mit: Apitz, Reschke, Strothenk, Gerbersdorf, Hordan (76. Sasse), Grahlmann, Drott, Paschtschenko, Franke (63. Mühmer), Mahnke, Bauch


16.04.1318.00 UhrD-Junioren:SV SR Neustadt15 : 0
17.04.1318.00 UhrMSV Neuruppin:C-Junioren3 : 0
 18.30 UhrÜ 50:SG Dabergot/Musiker4 : 1
19.04.1318.00 UhrAlte Herren:SG Dreetz/Sieversdorf1 : 0
20.04.1312.30 UhrWerderaner FC:B-Junioren11 : 0
 15.00 UhrFV Erkner:1. Männer7 : 1
21.04.1310.00 UhrF-Junioren:SV RW Kyritz3 : 4
 10.30 UhrESV Lok Guben:Frauen3 : 4
 15.00 Uhr2. Männer:SG Stahl Wittstock2 : 6



10.04.1318.30 UhrSV SR Neustadt:Ü 501 : 1
11.04.1318.00 UhrPritzwalker FHV 03:A-Junioren3 : 6
12.04.1318.00 UhrFSV Heiligengrabe:Alte Herren0 : 3
13.04.1310.00 UhrD-Junioren:TSV Wustrau1 : 1
  MSV Neuruppin I:F-Junioren3 : 2
  A-Junioren:SV Union Neuruppin2 : 8
 13.00 UhrSV Union Neuruppin:C-Junioren3 : 4
 15.00 Uhr1. Männer:FSV Forst Borgsdorf0 : 0
14.04.201310.00 UhrMSV Neuruppin II:E-Junioren6 : 1
 10.30 UhrB-Junioren:SV Union Neuruppin2 : 1
 13.00 UhrFrauen:SC Miersdorf/Z.1 : 6
 15.00 UhrSG Linum:2. Männerabg.



03.04.1318.30 UhrÜ 50:MSV Neuruppinabg.
05.04.1318.00 UhrAlte Herren:FC BW Wusterhausen30.04.
06.04.1310.00 UhrD-Junioren:SV Vict. Breddinabg.
 11.00 UhrWerderaner FC:A-Junioren1 : 2
 15.00 Uhr1. Männer:TSV Chemie Premnitz3 : 0



Spielbericht A-Junioren

Werderaner FC Viktoria - SpG Hansa Wittstock/MSV Neuruppin 1:2

Verdienter Auswärtssieg

Mit einer kämperisch starken und spielerisch ansprechenden Leistung entführten die Gäste drei Punkte aus der Blütenstadt. Nach einer kurzen Phase des Abtastens entwickelte sich eine auf hohem Tempo geführte Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit leichten Chancenvorteilen für die Werderaner, setzten die Gäste in Hälfte zwei noch besserer ihr frühes Pressing um und verleiteten so die Gastgeber immer wieder zu Fehlern. Zwanzig Minuten vor Schluß brachte Dirk Atlas seine Farben verdient in Front. Als wenig später Tom Techen auf 2:0 erhöhte war die Vorentscheidung gefallen. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden, so dass nach dem glücklichen Anschlußtreffer, noch mal etwas gezittert wurde. Neben den beiden Torschützen, wußte insbesondere Holger Weihshahn durch seinen unermüdlichen Einsatz zu gefallen. Der Trainer war mit der gezeigten Mannschaftsleistung, v.a. im zweiten Spielabschnitt hoch zufrieden.
Für ihn allerdings nur eine Augenblicksaufnahme, denn in der nächsten Woche sind die hochfavorisierten Unioner aus Gildenhall zu Gast im Volksparkstadion.

Thomas Krieglstein


Auswärtspartie bei der „Torfabrik“

Der TSV Chemie Premnitz muss beim FK Hansa Wittstock antreten
PREMNITZ - Die Fußballer von Chemie Premnitz müssen am Samstag das schwere Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger FK Hansa Wittstock bestreiten.
Die Wittstocker, welche mit Platz sechs die Erwartungen bisher weit übertroffen haben, sind keine unbekannte Mannschaft für den TSV Chemie. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Duelle in der Landesklasse und auch Pokalspiele wurde gegeneinander ausgetragen. Dabei ist die Bilanz des TSV gegen die Dosse-Städter positiv. Jedoch wurde das Hinspiel gegen die Lutter-Elf mit 1:3 verloren. Der FK Hansa lebt von seiner Offensivabteilung und stellt mit 41 Treffern die beste Sturmreihe. Auf gleich zwei Torjäger können sich die Hanseaten verlassen. Mit Stefan Wolter (16 Tore) und Christian Mahnke (14) hat Wittstock ein treffsicheres Sturmduo. Dem entgegen stehen aber auch 36 Gegentore. Das zeigt, dass Hansa durchaus verwundbar ist.
Chemie musste in dieser Woche die 0:1-Niederlage in Schönwalde verdauen. Mit etwas mehr Durchschlagskraft wäre ein Punktgewinn beim Spitzenteam durchaus möglich gewesen. Dieser verlorene Punkt soll in Wittstock wieder gut gemacht werden, um den Abstand auf das rettende Ufer nicht zu groß werden zu lassen. Personell sind die Premnitzer dabei allerdings arg gebeutelt. Gleich drei Spieler (Kaiser, Kremp, Huxdorff) fehlen gelb-gesperrt. Hinzu kommt der noch rot-gesperrte Weser und der arbeitsbedingte Ausfall von Zorr. „Was sollen wir machen, dann müssen eben andere in die Bresche springen. Ich bin mir sicher, dass wir Wittstock ärgern können“, so ein optimistischer Mario Rotter. Vor allem offensiv muss sich die Mannschaft aber steigern, um nach drei Spielen ohne eigenen Treffer wieder einmal jubeln zu können.
Der Anpfiff von Schiedsrichter Christian Jung im Stadion des Friedens in Wittstock erfolgt um 15 Uhr. cl

Quelle: MAZ-Online
27.03.1318.30 UhrÜ 50:SV Union Neuruppinabg.
01.04.1315.00 UhrSC Vikt. Templin:1. Männerabg.
  Lindower SV GW:2. Männerabg.
03.04.1318.30 UhrÜ 50:MSV Neuruppinabg.



23.03.1310.30 UhrC-Junioren:Werderaner FC Vikt.abg.
 12.00 UhrWerderaner FC Vikt.:B-Juniorenabg.
 15.00 UhrSV BW Petershagen/E.:1. Männerabg.
24.03.1310.00 UhrE-Junioren:SV 90 Fehrbellinabg.
  F-Junioren:SV BW Wusterhausenabg.
  SV Vikt. Breddin:D-Juniorenabg.
 11.00 UhrWerderaner FC Vikt.:A-Juniorenabg.
 15.00 UhrFC BW Wusterhausen:2. Männerabg.
27.03.1318.30 UhrÜ 50:SV Union Neuruppinabg.



16.03.1310.00 UhrA-Junioren:Fortuna Babelsbergabg.
  D-Junioren:SSV Einheit Perleberg (KP)abg.
  MSV 1919 Neuruppin:C-Juniorenabg.
 15.00 Uhr1. Männer:SV RW Kyritzabg.
17.03.1310.30 UhrB-Junioren:BSC Rathenow 94abg.
 15.00 Uhr2. Männer:SV BW Walslebenabg.
  FSV Forst Borgsdorf:Frauen5 : 0
19.03.1317.30 UhrBSV SW Zaatzke:D-Juniorenabg.



Kreisliga, Spieltag 17.03.2013

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage wird für das Spielwochenende 17.03.2013 festgelegt:

Eine Generalabsage gibt es nicht

Sollten Spiele ausfallen, gilt folgendes:
Spiele der Kreisliga vom 17.03.2013 werden nach Absage auf Pfingstmontag, 20.05.2013 verlegt. Ob gespielt wird, oder nicht, ist von den gastgebenden Vereinen bis spätestens Samstag - 16.00 Uhr mitzuteilen. (Gastverein, Schiriansetzer, Staffelleiter) Am Spieltag entscheidet der Schiedsrichter über die Bespielbarkeit des Platzes.

Spiele der 1. bis 3. Kreisklasse und Altherren werden bei Ausfall auf den Ostermontag, 01.04.2013 (gleiche Anstoßzeit) angesetzt. Das Meldeverfahren gilt analog Kreisliga.
Spielausschuss OPR - Geschrieben von: Jens Hasenkopf




Generalabsage


Im Fußballkreis Ostprignitz-Ruppin werden alle Pflichtspiele durch den Spielausschußvorsitzenden abgesagt.




09.03.1310.30 UhrC-Junioren:SG Neustadt/W.0 : 3
 11.00 UhrFSV Optik Rathenow:A-Junioren2 : 1
 12.00 UhrPritzwalker FHV 03:B-Junioren3 : 1
 15.00 UhrOranienburger FCE:1. Männer3 : 2
10.03.1310.00 UhrMSV Neuruppin III:E-Juniorenabg.
 13.00 UhrFrauen:Angermünder FCabg.
 15.00 UhrSV Blumenthal/G.:2. Männerabg.



Statistik zum Spiel

Landesliga Nord
Oranienburger FC Eintracht : FK Hansa Wittstock

OFC: Schrobback, Berg, Pocrnic, Hessler, Malanowski, Hartmann, Unger, Schmidt (65. Bremer), Ben-Abdallah (85. Fleischer), Schütze, Lissner
FKH: Apitz, Gerbersdorf (46. Mühmer), Gardemin, Bauch, Drott, Wolter, Paschtschenko (80. Grahlmann), Schmidt, Mahnke, Rieck (67. Gawenda), Hordan
Torschützen: 0:1 Stefan Wolter (1.), 1:1 Unger (2.), 1:2 Stefan Wolter (60.), 2:2 Bremer (68.), 3:2 Malanowski (77.)

Hansa verliert knapp
Nach 90 kampfbetonten Minuten verließen unsere Jungs mit hängenden Köpfen den Platz in Oranienburg, denn jeder wusste, dass ein Punktgewinn beim Tabellenführer der Landesliga greifbar war, schließlich gab man zwei Mal eine Führung aus der Hand.
Bereits in der ersten Spielminute gingen die Hanseaten durch Stefan Wolter in Führung, nachdem Christian Mahnke den Ball perfekt in die Gasse passte. Noch in Euphorie der frühen Führung verfallen gelang dm Gastgeber postwendend der 1:1-Ausgleichstreffer nach einer Unachtsamkeit in der Defensive. Die schnellen und technisch begabten Außenspieler der Oranienburger machten den Wittstocker Abwehrspielern ein ums andere Mal zu schaffen und sorgten für Gefahr. Keeper Apitz hielt die Wittstocker in einer kampfbetonten ersten Hälfte im Spiel und so ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause. Trainer Lutter erhoffte sich mit einer Umstellung in der Abwehr mehr Stabilität.
In Halbzeit zwei kam Hansa mit neuem Schwung aus der Kabine und nach einem Foul an Tommy Hordan machte Stefan Wolter mit einem sicher verwandelten Elfmeter seinen Doppelpack perfekt. Glechzeitig war das sein 16. Saisontor. Es sollte wieder nicht lange dauern und Oranienburg glich erneut aus. Nachdem Wolter nach nichtgeahndetem Foul mit einer Platzwunde am Kopf den Platz verlassen musste, fehlte im Wittstocker Angriff die Durchschlagskraft und zwingende Aktionen vor dem Tor blieben in der Folge Mangelware. Die Oranienburger drängten jetzt auf die Führung und wurden für ihren Einsatz in der 77. Minute belohnt, nachdem eine Flanke von der linken Seite im Zentrum ins lange Eck verlängert wurde. Die Jungs versuchten noch einmal den Ausgleich zu erzielen, doch die drei Punkte sollten heute auf das Konto der Oranienburger landen und die Enttäuschung auf Seiten der Hanseaten groß.
Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die Unterstützung und verspricht einen Derbyerfolg am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen Kyritz. Zudem gute Besserung an alle Spieler, die mit Blessuren die Heimreise antreten mussten.




Unglückliche Niederlage

Landesklasse A-Junioren
FSV Optik Rathenow - SpG MSV/Hansa 2:1
Zum ersten Spieltag nach der Winterpause mußte die Spielgemeinschaft zum Tabellendritten nach Rathenow reisen. Schon nach wenigen Minuten wurde klar, dass für die Gäste hier etwas drin war. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, wobei der Gast die spielerisch feinere Klinge schlug und leichte Feldvorteile hatten.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit brachte dann der gerade eingewechselte Alexander Gottschalk seine Farben verdient in Front. Wenig später dann die Chance zur Vorentscheidung, aber diesmal scheiterte der selbe Spieler vom Elfmeterpunkt.
Dadurch motiviert drängten die Rathenower auf den Ausgleich, der ihnen 20 Mnuten vor Schluß auch gelang. Doch die couragiert auftretenden Gäste hatten die richtige Antwort parat und netzten zum vermeintlichen Führungstreffer ein. Doch der Schiedsrichter erkannte den regulären Treffer zum Entsetzen der Spieler und auch zur Verwunderung der Rathenower nicht an. Dies war leider nur der Auftakt zu einer umrühmlichen Einflussnahme des Unparteiischen auf den Spielverlauf und letzendlich des Ergebnisses.
Einen von vielen unberechtigten Freistößen für die der Gastgeber fälschte ein Abwehrspieler der Gäste ins eigene Tor ab.
In den letzten Minuten warfen die Gäste alles nach vorn und kurz vor Abpfiff war der Ball dann tatsächlich hinter der Linie. Unrühmlicher Höhepunkt: der Referee wollte es nicht gesehen haben.
Die Trainer waren mit dem Auftritt der Wittstocker und Neuruppiner Spieler zufrieden. Leider wurden sie an diesem Tag um den Sieg gebracht.
Tk




02.03.1311.00 UhrSC Oberhavel Velten:C-Junioren1 : 1
 15.00 Uhr1. Männer:Schönwalder SV3 : 2
03.03.1310.00 UhrE-Junioren:FSV Blau-Weiß Rheinsbergabg.
 12.00 UhrPritzwalker FHV:A-Juniorenabg.
 14.00 UhrSV Medizin Eberswalde:Frauen0 : 2
 15.00 UhrSV Rhinow/G.:2. Männer5 : 1



FK Hansa Wittstock – Schönwalder SV

Die 1. Männermannschaft gewinnt ihr Heimspiel nach tollem Kampf und Moral 3:2 nach 0:2-Rückstand gegen den Schönwalder SV und festigte mit dem Sieg den sechsten Tabellenplatz. Die Tore für Hansa erzielten Stefan Wolter (2) und Christian Bauch.

Hansa dreht Spiel in der Schlussviertelstunde
Das Fußballjahr 2013 hätte für die Hanseaten nicht besser beginnen können. Bei herrlichem Fußballwetter und einer gut gefüllten Zuschauerkulisse gewannen die Hanseaten ihr erstes Pflichtspiel in der Rückrunde nach toller zweiter Halbzeit mit 3:2.
Dabei begann das Spiel nicht gerade vielversprechend. Die spielstarken Gäste aus Schönwalde übernahmen frühzeitig die Initiative im Spiel und sorgten mit ihrem sicheren Passspiel und kontrollierten Bällen in die Spitze das ein oder andere Mal für Gefahr im Wittstocker Strafraum. Den Wittstockern gelangen wenige Akzente nach vorne, mehrere technische und läuferische Fehler prägten die erste Hälfte. Dem Gast aus Schönwalde gelang nach einem tollen direkt verwandelten Freistoß die 1:0-Führung, dem allerdings eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters vorausging. Wenig später erhöhte Schönwalde nach einer Fehlerkette in der Wittstocker Hintermannschaft das 2:0. Gut für Wittstock, dass Stefan „Locke“ Wolter kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer für die Hanseaten erzielte, nachdem der Gast weitere gute Torchancen nicht nutzte.
Mit neuem Schwung kam die Heimmannschaft aus der Kabine, mit Anatoli Gerbersdorf und Markus Mühmer brachte Trainer Jörg Lutter zwei frische Spieler aufs Feld, die die bisher anfällige rechte Seite mehr Stabilität geben sollte - mit weitestgehendem Erfolg.
Nachdem Schönwalde kurz nach Wiederanpfiff die Chance zum 3:1 kläglich vergab, intensivierte sich die Partie und beide Mannschaften boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Hansa drückte auf den Ausgleichstreffer, der blieb ihnen allerdings bis zur 73. Spielminute verwehrt. Der wenige Sekunden zuvor eingewechselte Christian Bauch erzielte nach Hordan-Freistoß den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer. Wenig später hatten die Hansa-Fans den nächsten Jubel-Schrei auf den Lippen, nachdem ein kurioser Freistoß von Tommy Hordan an die Latte prallte, Bauch allerdings freistehend am gegnerischen Torhüter im Nachschuss scheiterte. Da Schönwalde weiter auf Sieg spielte, boten sich für die Hanseaten Kontermöglichkeiten. Kurz vor Schluss nutze Wolter nach tollem Pass von Sergej Paschtschenko einen dieser Freiräume und machte mit einem Heber aus über 20 Metern über den herauseilenden Gästekeeper den Heimsieg für die Hansa-Kicker perfekt.
Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft um Trainer Lutter zum aktuellen Tabellenführer nach Oranienburg, dem man im Hinspiel mit 2:5 unterlag.
Hansa mit: Kevin Apitz, Felix Strothenk (46. Anatoli Gerbersdorf), Martin Schmidt, Ramon Gardemin (73. Christian Bauch), Florian Rieck, Tommy Hordan, Patrick Franke (46. Markus Mühmer), Sergei Paschtschenko, Oliver Drott, Christian Mahnke, Stefan Wolter




Tabellenplatz: 6. – 3.
Hinspielergebnis: 2:3
Die Vorbereitung der Wittstocker auf die Rückrunde war witterungsbedingt wie bei den meisten Teams durchwachsen. „Wir haben gut trainiert, hatten ja auch drei Testspiele, doch so richtig wissen wir nicht, wo wir stehen“, gibt Trainer Jörg Lutter zu. Der hat aber alle Mann an Deck, auch Stefan Wolter, der im letzten Testspiel noch verletzt ausschied, gab grünes Licht. „Ich habe die Qual der Wahl. Wir sind froh, das es endlich losgeht und gegen Schönwalde haben wir noch eine Rechnung offen“, sagte Lutter. Er sieht die Gäste als sehr spielstarkes Team, „doch solche Mannschaften liegen uns. Nach der Durststrecke zum Ende der Hinrunde haben wir in der Winterpause wieder Kraft getankt, alle sind heiß“, erklärte er. Sicher werden die Platzbedingungen noch nicht ideal sein, „doch mit der richtigen Einstellung können wir drei Punkte holen“, ist sicher Lutter sicher. (Quelle: MAZonline - rom)




Spiele im Februar

23.02.1310.00 UhrD-Junioren:SV Victoria Breddinabg.
 15.00 UhrSC Victoria Templin:1. Männerabg.
 19.00 UhrPritzwalker FHV:1. Männer (VS)2 : 2
24.02.1313.00 UhrFrauen:SV Walsleben (VS)abg.
  Lindower SV GW:2. Männerabg.



Testspiel gegen Veritas Wittenberge                         


Fussballtunier für F-Junioren
Der FK Hansa Wittstock belegte in Grabow/Blumenthal den 4.Platz von 6 Mannschaften !!

Trainer: Marcel Wolter, Michael Jugl 1. Reihe: Marvin Wolter, Sören Matuschak, Tristen Jugl, Rio Hartmann 2. Reihe: Cedric Risse, Nick Matuschak, Leon Voigt



Am vergangenen Sonntag traf unsere 1. Männermannschaft im ersten Vorbereitungsspiel der Rückrunde auf das Team von Ludwigslust/Grabow. Auf schneebedecktem Kunstrasenplatz gewann die Mannschaft überraschend hoch mit 10:2 beim aktuellen Tabellenführer der Landesliga West in Mecklenburg-Vorpommern. Hansa ging bereits früh durch Tore von Wolter und Mühmer in Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch den Gastgeber erhöhten die Hanseaten bis zur Pause auf 6:1 und bestraften dabei ein ums andere Mal die Abwehrfehler der Mecklenburger. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gelang dem Gastgeber das 2:6. In der Folgezeit verflachte die Partie etwas. Dennoch blieb Hansa die bestimmende Mannschaft und ließ sich auch durch kleinere Nicklichkeiten auf dem Platz nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte bis zum Schlusspfiff noch auf 10:2. Das Trainergespann war mit dem Auftritt, gerade was Laufarbeit und Torausbeute betrifft, durchaus zufrieden. Am kommenden Wochenende stehen für die Hansa-Kicker 2 weitere Testspiele auf dem Programm. Am Freitagabend aller Voraussicht nach der entfallende Test gegen den Meyenburger SV Wacker und am Samstag das Duell gegen Einheit Perleberg.
Hansa: Apitz, Strothenk, Schmidt, Reschke, Hordan, Rieck, Mühmer (1) (Leuchtenberger), Franke, Paschtschenko (3), Bauch (3), Wolter (3)




Akkus sind jetzt wieder aufgeladen / Heute Trainingsbeginn der Männer

Hansa Wittstock geht mit demselben Kader in die Rückrunde / Fünfwöchige Pause tat Spielern und Trainer gut
WITTSTOCK - Landesliga-Aufsteiger Hansa Wittstock kann relativ beruhigt in die Rückrunde gehen. Mit 23 Punkten stehen die Dossestädter auf Rang sechs, sind damit derzeit bestes Kreisteam.
Hansa startet mit demselben Kader in die Rückrunde der Landesliga Nord. „Wir sind breit genug aufgestellt. Es gab zwar Gespräche, aber da wir kein Geld zahlen, keine Einigung“, sagte Hansa-Coach Jörg Lutter. Der weiß, die Rückrunde wird eine neue Herausforderung. „Uns kennen jetzt alle Teams, wir müssen uns etwas einfallen lassen“, gibt er zu. Ist sich aber sicher, noch einige Punkte zu holen. 40 Zähler beim Saisonende und Platz sechs oder sieben, fände Lutter super.
Der ist froh, dass seine Spieler jetzt fünf Wochen keinen Ball gesehen haben. „In den letzten Spielen war die Luft raus. Wir haben eineinhalb Jahre auf hohem Niveau gespielt. Erst in der Landesklasse um den Aufstieg, dann als Neuling in der Landesliga, immer war Druck da“, erklärt er, auch er habe mal die Ruhe gebraucht. Und Lutter ist sich sicher, seine Mannschaft wird sich jetzt wieder anders präsentieren, als in den letzten drei Spielen (drei Niederlagen). „Da haben wir ganz einfache Gegentore bekommen, vorn beste Chancen ausgelassen, weil der Kopf leer war“, glaubt er. Bei einem so jungen Team wie seinem sei dies kein Wunder, so Lutter. Mit 25 Jahren ist Torwart und Kapitän Kevin Apitz der älteste Spieler im Team. Hansa hat einige 18- und 19-jährige Talente in den Reihen, für die war die Hinrunde eine wichtige Lernphase. Bei ihnen sieht Lutter noch Steigerungspotenzial, aber auch beim gesamten Team. Und er rechnet damit, dass sein gefährliches Sturmduo Christian Mahnke (14 Tore) und Stefan Wolter (12) künftig durch ein torgefährlicheres Mittelfeld (u. a. Christian Bauch, Tommy Hordan, Sergei Paschtschenko) entlastet wird. „Wie gesagt, ich sehe uns für die Rückrunde und für die Zukunft gut aufgestellt“, stellt Lutter klar. (rom)

Quelle: MAZ



Die Gewinner stehen fest

Leser der MAZ und des Wochenspiegels haben die Sportler des Jahres gekürt
NEURUPPIN - Es ist vollbracht: 8787 Coupons waren in der vergangenen Woche von den Mitarbeitern der MAZ-Sportredaktion auszuzählen. Es war ein fünftägiger Krimi, denn die Führung bei der 19. Auflage dieser Aktion wechselte innerhalb der einzelnen Kategorien immer wieder. Vor allem bei den Frauen und in der Kategorie „Sportler des Jahres“ spitzte es sich jeweils auf einen Zweikampf zu.
Trotz der vielen Zuschriften der MAZ-Leser und Sportler aus dem Landkreis entschieden bei den Sportlerinnen gerade einmal 50 Stimmzettel über Rang eins und zwei. Den Platz an der Sonne sicherte sich hier Carolin Kanter aus Kyritz. Die Keglerin verdrängte die Rollstuhlfechterin Simone Briese-Baetke, die in Tauberbischhofsheim lebt, aber aus Wittstock stammt.
Bei den Männern gab es nach einer langen Führung durch Roland Ratschke auf den letzten Metern doch noch einen Wechsel an der Spitze. Marten Christ aus Fehrbellin, der Faustball, Tischtennis und Volleyball spielt, fing den Tischtennisspieler des SV Schwarz-Rot Neustadt noch ab.
Etwas eindeutiger ging es da schon in den Rubriken Trainer und Mannschaft des Jahres zu. Die Neuruppinerin Antje Schulz hatte dabei einen klaren Vorsprung vor ihren Konkurrenten Peter Wolski (Fehrbellin) und Carsten Göbel (SV Dreetz). Beeindruckend groß war dann auch der Abstand der neuen Mannschaft des Jahres. Die Landesliga-Volleyballerinnen des VC Fortuna Kyritz vereinten am Ende 3071 Stimmen auf sich – fast doppelt so viele wie der zweitplatzierte FK Hansa Wittstock.
Erstmals mit dabei waren in diesem Jahr die Nachwuchssportler. Premieren-Gewinner in dieser Kategorie ist mit Erik Röhrs ein weiterer Kyritzer. Eine weitere Neuerung im 19. Jahr der Umfrage: Erstmals waren auch die MAZ-Leser in der Verantwortung, ganz ohne Vorgaben einen Gewinner zu küren. Gesucht wurde in den knapp sieben Wochen der Sportlerumfrage ein Ehrenpreisträger. Für diese Auszeichnung kommen vor allem Sportler und Trainer infrage, die seit vielen Jahren ehrenamtlich ihre Freizeit dem Sport opfern. Zwar wird der glückliche Gewinner erst beim Neujahrsempfang der Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke am 20. März bekanntgegeben. Doch erwähnt sei zumindest, dass die Vorschläge vielfältig waren und der Redaktion fast 30 potenzielle Kandidaten genannt wurden.
Beim Neujahrsempfang im Sport- und Kulturzentrum in Kyritz werden auch die Sieger der anderen fünf Kategorien mit von der Partie sein. Wie in jedem Jahr erhalten die Einzelsportler und die Trainerin je einem 150-Euro-Scheck und das Team einen Scheck über 300 Euro. Auch der Nachwuchssportler geht nicht leer aus: Er darf sich über 75 Euro für sein Sparschwein freuen. (Quelle: MAZ Von Thomas Leitert)




In wenigen Tagen ist Weihnachten und der Jahreswechsel steht vor der Tür. Im Jahr 2012 konnten wir wieder einiges bewegen. Der Vorstand möchte sich hiermit bei allen Vereinsmitgliedern für ihre Vereinstreue, bei allen ehrenamtlichen Helfern, Eltern und bei den Sponsoren für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken. Dieses Dankeschön in der Vorweihnachtszeit möchten wir damit verbinden Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Jahreswechsel und ein gesundes, neues Jahr 2013 zu wünschen.




Hansa-Turnier am 16.12.2012

Am kommenden Sonntag findet in der Waldringhalle unser alljährliches Hansa-Fußball-Turnier statt. Alle Mannschaften sollten sich bis 09.30 Uhr in der Halle eingefunden haben. Es nehmen folgenden Mannschaften daran teil: 1. Männer, 2. Männer, Alte Herren/ Ü 50, Frauen, Handballer, A- und B-Junioren!


Zum Jahresausklang trifft sich die Hansa – Familie immer zum internen Hallenturnier. In alter Wirkungsstätte konnte der Abteilungsleiter Günter Redmann die Teams begrüßen und auch mit Stolz auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Nicht nur das Team der 1. Männer hat in der Landesliga für Furore gesorgt, sondern auch die gute Nachwuchsarbeit im Verein ist die Grundlage einer erfolgreichen Arbeit.Am Sonntag stand aber erst mal der Spaß an der Freude im Vordergrund, um beim Traditionsturnier den ein oder anderen Leckerbissen zu sehen. Mit 82 Toren bei 7 Mannschaften kamen die Fans und Zuschauer durchaus auf Ihre Kosten. Zur Überraschung konnte das Team der B – Junioren für die eine oder andere Überraschung sorgen. Wobei auch der klare Sieg gegen das Team von Lutter mit 2:7 das Lächeln nicht zu kurz kam. Auch die Handballer des Vereins nahmen daran teil und zeigten durch aus, dass der Ball mit den Füßen gut gespielt werden kann. Wenn trotzdem keine bessere Platzierung herausgespielt werden konnte, war das Team zu mindestens eine Bereicherung für das Turnier. Trotz der körperlichen Unterlegenheit, war der Spaß der Frauen am Spielen nicht zu übersehen. Das Team der Alten Herren zeigte immer wieder, dass die Technik nicht verlernt wurde, aber leider der lange Atem in dem einen oder anderen Spiel eben halt fehlte. Für Spannung und Überraschungen sorgten natürlich auch die A – Junioren. Auch wenn das Team der 2. Männer zahlenmäßig unterlegen war, ließ der Ehrgeiz nicht nach, stets für knappe Entscheidungen zu sorgen. Bei der Siegerehrung durch Thomas Krieglstein und Günter Redmann kam nicht nur der Dank für alle Haseaten zum Ausdruck, sondern auch die Erinnerung an die ehrenamtlichen Tätigkeit aller Trainer, Übungsleiter und Schiedsrichter, verbunden mit dem Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest und nicht nur Sportlich gesehen, ein erfolgreiches Jahr 2013. JAT
Endstand: 1.Platz: 1. Männer 23:08 Tore 15 Punkte; 2.Platz: B-Junioren 21:11 Tore 13 Punkte; 3.Platz: A–Junioren 18:08 Tore 13 Punkte; 4.Platz: Alte Herren 05:10 Tore 7 Punkte; 5.Platz: 2. Männer 6:15 Tore 5 Punkte; 6.Platz: Handballer 6:11 Tore 4 Punkte und 7.Platz: Frauenteam 3:19 Tore 3 Punkte




08.12.1213.00 UhrRSV Eintracht Teltow:1. Männer3 : 0
09.12.1212.00 UhrPritzwalker FHV:A-Juniorenabg.
 13.00 UhrLindower SV GW:2. Männerabg.



Sportler des Jahres 2012

Die Umfrage zur Sportlerwahl der MAZ und des Wochenspiegels ist gestartet. Seit einer Woche findet Ihr die Teilnahmecoupons im Dosse-Kurier.
Unsere 1. Männermannschaft im Fussball ist in der Rubrik Mannschaften nominiert.
Bitte stimmt alle fleißig ab, sammelt auch bei Freunden und Verwandten die Originaltippscheine und gebt sie dann in der Lokalredaktion am Markt in Wittstock ab.




01.12.1210.00 UhrA-Junioren:SV BG Falkenseeabg.
 11.00 UhrSC Oberhavel Velten:C-Juniorenausgf.
 13.00 Uhr1. Männer:MSV 19 Rüdersdorf1 : 4
02.12.1210:30 UhrB-Junioren:SV SR Neustadt4 : 0
 13.00 Uhr2. Männer:BSV SW Zaatzke0 : 2



Stand der Kreisfusion

In Vorbereitung der Kreisreform der Fußballkreise im Land Brandenburg wurden auf einer Beratung der Vorstände des FK Prignitz und Ostprignitz/Ruppin am 23.11.12 in Kyritz folgende Beschlüsse/Festlegungen getroffen:

1. Die beiden Fußballkreise werden, auch mit Zustimmung der Vereine, zum neuen Fußballkreis "Prignitz/Ruppin" zusammengeführt. Der neue Fußballkreis führt das Kürzel " PR ". Zum neuen Logo gab es bisher noch keinen zufriedenstellenden Vorschlag. Die Freunde des Fußballs und alle Vereinsmitglieder sind aufgerufen, bis zum 01.03.2013 Vorschläge zu unterbreiten. Diese sind an die SK Kohn oder Möllendorf zu richten.

2. Über die Zusammensetzung des neuen Vorstandes ist folgende vorläufige Festlegung getroffen worden: Vorsitzender, 2.Vorsitzender, Vorsitzender Spielausschuss, Vorsitzender Jugendausschuss, Vorsitzender Schiedsrichterausschuss, Vorsitzender Frauen-Mädchenausschuss, Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit, Sicherheitsbeauftragter. Ein neues Sportgericht mit mindestens 8 Mitgliedern wird gewählt. Außerdem wird ein Jugendsportgericht ins Leben gerufen.
Über die Zusammensetzung des Vorstandes, der Ausschüsse, der Sportgerichte und eventuell notwendiger Kommissionen sind weitere Beratungen notwendig. Alle Vereine und deren Mitglieder sind aufgerufen, für die Zusammensetzung der Gremien ihre SK zu nominieren, damit wir auch in Zukunft eine qualitativ gute Arbeit leisten können. Vorschläge bitte bis zum 01.03.2013 an die SK Kohn und Möllendorf einreichen.

3. Der vorliegende Vorschlag zur Spielklassenstruktur der Männer und zur Relegation im neuen Fußballkreis wurde unterstützt. Offen stehende Fragen zum Spieltag der zukünftigen Kreisoberliga (KOL) und zu den Anstoßzeiten sind mit den Vereinen im 1. Quartal 2013 nochmals zu beraten. Danach werden die Vorstände der FK die notwendigen Beschlüsse fassen. Die Spiele der KOL PR und der beiden Staffeln der Kreisligen werden mit 3 Schiedsrichtern angesetzt. In der KOL wird ab der Serie 2014/15 der Spielbericht online eingeführt. In allen Staffeln werden zu Beginn der Serie Staffelberatungen (Spielbörse) analog des Landesspielbetriebs durchgeführt.

Im " Krombacher Pokal " werden alle Männermannschaften teilnehmen. Die Staffeln der Ü 35 Männer werden gesondert für den "Krombacher Pokal" gemeldet und alle Mannschaften nehmen daran teil.

4. Für die Meisterschaft der Ü 35 liegen 3 Vorschläge vor, die mit den Mannschaften zu entscheiden sind.
Variante 1:
Die Staffeln der beiden FK bleiben bestehen. Die Staffelsieger der Staffeln A und B OPR spielen einen Sieger aus. Dieser spielt mit dem Staffelsieger der KL Prignitz den Meister aus.
Variante 2: Wir bilden 3 neue Staffeln. Deren Sieger ermitteln im 3-er Turnier den Meister.
Variante 3: Wir bilden 3 neue Staffeln. Die Staffelsieger spielen gegeneinander in einer Staffel in jeweils einem Heimspiel und Auswärtsspiel den Meister aus.

5. Für den Pokalwettbewerb des Nachwuchses wird ein neues Konzept erarbeitet und mit allen Nachwuchsabteilungen besprochen.

6. Die Hallenmeisterschaften der Männer werden für jede Staffel nach einem Qualifikationsmodus ausgeschrieben. Dazu kommt das Hallenmasters des neuen FK.

7. Im Nachwuchsbereich werden 2012/13 in den Klassen D bis Bambini gemeinsame Hallenturniere und im Juni 2013 gemeinsame Meisterschaftsturniere organisiert. Die Kosten tragen beide FK.

8. Die Zukunft des Ansetzungsheftes muss mit den Vereinen geklärt werden. Dazu sind die nächsten Beratungen Anfang 2013 zu nutzen.

9. Die Kreistage des FK Prignitz und des FK Ostprignitz-Ruppin zur Entlastung der Vorstände werden mit dem Kreistag des neuen FK Prignitz/Ruppin koordiniert. Vorgesehen ist der Termin - Sonnabend, 14.06.2014 - und als Tagungsort "Bluhm`s Hotel" in Kyritz. Der Termin ist dort vorgemerkt.

10. Die nächste Beratung der beiden Vorstände ist für April/Mai 2013 geplant.

Möllendorf (FK OPR)
Quelle: http://www.fussballkreis-opr.de/



24.11.1210.00 UhrD-Junioren:MSV Neuruppin II (KP)4 : 0
 10.30 UhrC-Junioren:SG Berge/Putlitz1 : 0
 12.00 UhrSV GW Brieselang:B-Junioren5 : 0
 13.00 UhrBSC Rathenow 94:1. Männer4 : 0
25.11.1214.00 UhrSG Brieselang/Elstal:A-Junioren3 : 1
  SG Ladeburg/Schönow:Frauen2 : 1
  SV SR Neustadt II:2. Männer2 : 0



17.11.1210.00 UhrSV SR Neustadt:D-Junioren0 : 11
 10.30 UhrC-Junioren:SSV Einheit Perleberg0 : 2
 13.00 UhrPotsdamer Kickers:B-Junioren1 : 1
  1. Männer:SC Oberhavel Velten3 : 2
18.11.1211.00 UhrPotsdamer Kickers:A-Junioren3 : 0
 14.00 UhrSG Ladeburg/Schönow:Frauenabg.
  2. Männer:SV RW Kyritz II3 : 1



10.11.1210.00 UhrSG Rathenow:C-Junioren0 : 0
  D-Junioren:SV Victoria Breddin_ : _
  A-Junioren:RSV Eintracht Teltow1 : 7
 14.00 UhrSV SR Neustadt:1. Männer4 : 1
11.11.201210.30 UhrB-Junioren:RSV Eintracht Teltow2 : 4
 14.00 UhrSV 69 Schönberg:2. Männer5 : 1



SV Schwarz-Rot Neustadt vs. 1. Männer

SV SR Neustadt: Andreas Sydow, Stefan Ruff, Steven Döbber, Tobias Preuss, Paul Döbbelin, Erik Sonnenberg, Christoph Lemm, Kevin Gotthardt, Konrad Lüderitz, Marty Müller, Patrick Mann
Kader: Philipp Müller, Maimilian Sablotny, Christopher Bittner, Chris Rauthe
1. Männer: Kevin Apitz , Martin Schmidt (Phillip Berti Reschke), Felix Strothenk, Ramon Gardemin, O liver Drott, Tommy Hordan, Christian Bauch, Christian Mahnke, Stefan Wolter, Markus Muehmer (Patrick Franke)
Kader: Florian Rieck, Jan Bachot, Tino Sasse
Gelbe Karten: Mann (9.), Lemm (41.), Döbbelin (42.), Gotthardt (48.), Müller (50.), Döbber (76.) / Mahnke (10.), Apitz (22.), Drott (28.), Sasse (35.), Hordan (42.)
Rote Karten: Reschke (72.)
Torschützen: 0:1 Stefan Wolter (9.), 1:1 Gotthardt (26.), Döbbelin (35.), Sonnenberg (79.), Döbbelin (89.)




03.11.1209.00 UhrSV Union Neuruppin:F-Junioren4 : 5
 10.00 UhrSV Union Neuruppin:E-Junioren3 : 0
  SV RW Kyritz:D-Junioren3 : 2
 10.30 UhrC-Junioren:1. SV Oberkrämer1 : 3
 14.00 Uhr1. Männer:FSV RW Prenzlau4 : 0
04.11.1210.30 UhrMögeliner SC:B-Junioren2 : 4
 12.00 UhrSG Basdorf:Frauen2 : 4
 14.00 Uhr2. Männer:Langener SV3 : 4



26.10.1218.00 UhrAlte Herren:Zernitzer SV9 : 0
27.10.1210.00 UhrBSV SW Zaatzke:D-Juniorenabg.
 10.30 UhrC-Junioren:Pritzwalker FHV 030 : 2
 14.00 Uhr1. FV Stahl Finow:1. Männer3 : 4
28.10.201210.00 UhrSV SR Neustadt:F-Junioren1 : 8
 10.30 UhrBSV SW Zaatzke:E-Junioren2 : 1
  B-Junioren:SV BG Falkensee5 : 1
 13.00 UhrFrauen:ESV Lok Guben5 : 3
 14.00 UhrZernitzer SV:2. Männer1 : 0



19.10.1218.00 UhrAlte Herren:BSV SW Zaatzke1 : 0
20.10.1210.00 UhrD-Junioren:MSV Neurupppin I1 : 10
 14.00 Uhr1. Männer:FV Erkner 19208 : 0
21.10.201210.00 UhrF-Junioren:SpVgg Güglen/G.7 : 0
  E-Junioren:SV Eintracht Alt Ruppin6 : 0
 10.30 UhrFSV Optik Rathenow:B-Junioren5 : 2
 12.00 UhrPritzwalker FHV:A-Juniorenabg.
  GW Brieselang:C-Junioren4 : 0
 13.00 UhrFrauen:Potsdamer Kickers0 : 14
 15.00 Uhr2. Männer:SV 90 Fehrbellin1 : 9



10.10.1218.30 UhrMSV 1919 Neuruppin:Ü 505 : 2
12.10.1218.00 UhrAlte Herren:SV RW Kyritz4 : 2
14.10.1211.00 UhrB-Junioren:Werderaner FC (LP)0 : 7
  A-Junioren:FC Strausberg (LP)3 : 6
 14.00 UhrWerderaner FC:Frauen4 : 0



28.09.1218.00 UhrSV Blumenthal/G.:Alten Herren4 : 0
 18.30 UhrSG Wildberg/W.:Ü 500 : 2
29.09.1210.00 UhrSV Union Neuruppin:A-Junioren6 : 2
 10.30 UhrC-Junioren:SV Union Neuruppin4 : 1
 15.00 UhrTSV Chemie Premnitz:1. Männer1 : 3
30.09.1210.30 UhrSV Union Neuruppin:B-Junioren2 : 8
 13.00 UhrSC Miersdorf/Z.:Frauen10 : 0
 15.00 Uhr2. Männer:SG Linum0 : 5
03.10.1214.00 UhrFSV Forst Borgsdorf:1. Männer1 : 1
05.10.1218.00 UhrSV RW Kyritz:Alte Herren3 : 3
 18.30 UhrÜ 50:Handwerk Wittstock1 : 5
06.10.1213.00 UhrSG Stahl Wittstock:2. Männer2 : 0
07.10.1213.00 UhrFrauen:ESV Lok Gubenabg.



19.09.1218.30 UhrÜ 50:SV RW Kyritz2 : 2
21.09.1218.00 UhrAlte Herren:SG Gumtow1 : 1
22.09.1210.00 UhrA-Junioren:Werderaner FC3 : 0
  TSV Wustrau:D-Junioren1 : 1
 15.00 Uhr1. Männer:SV BW Petershagen/E.1 : 1
23.09.1210.00 UhrF-Junioren:MSV Neuruppin II0 : 8
  E-Junioren:MSV Neuruppin II1 : 10
 10.30 UhrB-Junioren:Werderaner FC1 : 2
  Werderaner FC:C-Junioren7 : 0
 12.00 UhrSG Phönix Wildau:Frauen0 : 0



14.09.1218.00 UhrZernitzer SV:Alten Herren1 : 8
 18.30 UhrSV Union Neuruppin:Ü 504 : 2
15.09.1210.30 UhrC-Junioren:SG Berge/Putlitz (LP)1 : 2
 15.00 UhrSV RW Kyritz:1. Männer0 : 5
16.09.1210.30 UhrB-Junioren:SV BG Falkensee (LP)10 : 0
  SG Sachsenhausen/Häsen:A-Junioren (LP)3 : 5
 15.00 Uhr2. Männer:FC BW Wusterhausen0 : 5



05.09.1218.30 UhrÜ 50:SV Eintracht Alt Ruppin2 : 3
08.09.1210.00 UhrSV 90 Fehrbellin:E-Junioren8 : 1
 10.30 UhrC-Junioren:MSV 1919 Neuruppin4 : 1
  BSC Rathenow 94:B-Junioren4 : 6
 12.00 UhrFortuns Babelsberg:A-Junioren2 : 7
09.09.1210.00 UhrSV RW Kyritz:F-Junioren3 : 1
 15.00 UhrSV Union Neuruppin II:2. Männer (KP)5 : 6



   
C-Junioren gewinnen ihr zweites Heimspiel gegen den MSV Neuruppin mit 4:1






29.08.1218.30 UhrÜ 50:SV 90 Neuruppin9 : 0
31.08.1218.00 UhrAlte Herren:SV SR Neustadt2 : 5
01.09.1210.00 UhrSV SR Neustadt:D-Juniorenabg.
  A-Junioren:FSV Optik Rathenow0 : 3
 10.30 UhrSG Neustadt/Wusterh.:C-Junioren1 : 0
 15.00 Uhr1. Männer:Oranienburger FCE2 : 5
02.09.201210.00 UhrE-Junioren:MSV 1919 Neuruppin III13: 2
  F-Junioren:MSV 1919 Neuruppin1 : 7
 10.30 UhrB-Junioren:Pritzwalker FHV 033 : 4
 14.00 UhrAngermünder FC:Frauen7 : 0
 15.00 UhrSV BW Walsleben:2. Männer4 : 3



22.08.1218.30 UhrSG Dabergotz/Musiker/Gühlen:Ü 500 : 0
24.08.1218.00 UhrSG Dreetz/S.:Alte Herren2 : 1
25.08.1210.00 UhrFSV BW Rheinsberg:E-Junioren2 : 4
 10.30 UhrSV SR Neustadt:B-Junioren1 : 7
  C-Junioren:SC Oberhavel Velten0 : 0
 11.00 UhrSV BG Falkensee:A-Junioren6 : 0
 15.00 UhrSchönwalder SV:1. Männer3 : 2
26.08.1210.00 UhrFC BW Wusterhausen:F-Junioren7 : 0
 13.00 UhrFrauen:ESV Lok Guben (P)2 : 4
 15.00 Uhr2. Männer:SV Blumenthal/G.0 : 4



DFB-MOBIL-Training

Am vergangenen Donnerstag konnten die E- und D-Junioren am DFB-MOBIL-Training teilnehmen. Cirka 30 Jungen und Mädchen nutzen ihre Chance unter der Anleitung von Mario Warminski eine 70 minütige Trainingseinheit mit vielen neuen Übungen kennenzulernen. Auch die Trainer der einzelnen Mannschaften mussten sich an der Trainingseinheit beteiligen und in einem Fangespiel ihre Schützlinge selbst fangen.
(Foto´s können unter http://www.facebook.com/HansaWittstock?ref=hl# angesehen werden)




12.08.1215.00 Uhr2. Männer:Lindower SV1 : 7
14.08.1217.00 UhrBSV SW Zaatzke:E-Junioren (KP)6 : 1
15.08.1218.30 UhrÜ 50:SV SR Neustadt0 : 0
17.08.1218.00 UhrAlte Herren:FSV Heiligengrabe)3 : 1
18.08.1210.00 UhrA-Junioren:SG Brieselang-Elstal3 : 2
  D-Junioren:SV RW Kyritz10 : 2
 10.30 UhrSG Berge-Putlitz:C-Junioren0 : 1
 15.00 Uhr1. Männer:BSC Süd 05 (LP)1 : 4
19.08.1210.00 UhrF-Junioren:SV Union Neuruppin3 : 0
  E-Junioren:SV Union Neuruppin0 : 7
 10.30 UhrB-Junioren:SV GW Brieselang1 : 11
 13.00 UhrFrauen:SV Medizin Eberswalde4 : 1
 15.00 UhrSV Rhinow/G.:2. MännerH.n.ang.



05.08.1215.00 UhrTuS Wildberg II:2. Männer (KP)1 : 3
10.08.1217.00 UhrSV Blumenthal/G.:F-Junioren (KP)5 : 0
 18.00 UhrFC BW Wusterhausen:Alt Herren2 : 2
11.081210.00 UhrSG Wildberg/Walsleben:D-Junioren (KP)0 : 12
 15.00 Uhr1. Männer:SC Victoria Templin1 : 0
12.08.1215.00 Uhr2. Männer:Lindower SV1 : 7



Verhaltenskodex vom Vorstand erarbeitet

Der Vorstand des FK Hansa Wittstock hat einen Verhaltenskodex zur Prävention von Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit erarbeitet.

Verhaltenskodex zur Prävention von Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit
In der Kinder- und Jugendarbeit übernehme ich Verantwortung für das Wohl der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen.
1. Dazu gehört der Schutz der Kinder und Jugendlichen vor gewaltsamen Übergriffen, vor sexualisierter Gewalt, vor sexuellem Missbrauch, vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen und vor Diskriminierungen aller Art.
2. Meine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist von Respekt, Wertschätzung und Vertrauen geprägt.
3. Kinder- und Jugendarbeit lebt von der vertrauensvollen Zusammenarbeit untereinander. Ich habe eine besondere Autoritäts- und Vertrauensstellung. Ich versichere, dass ich dies nicht zum Schaden der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen ausnutzen werde. Als Trainer bzw. Betreuer nutze ich meine Rolle nicht für sexuelle Kontakte zu mir anvertrauten jungen Menschen.
4. Das persönliche Empfinden der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu Nähe und Distanz gegenüber anderen Menschen nehme ich ernst. Ich respektiere die Intimsphäre und die persönlichen Grenzen der Scham der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen sowie der anderen Vereinsmitglieder.
5. Ich beziehe gegen sexistisches, diskriminierendes, rassistisches und gewalttätiges verbales und nonverbales Verhalten aktiv Stellung. Abwertendes Verhalten wird von mir benannt und nicht toleriert; ich interveniere dagegen aktiv.
6. Mir ist bewusst, dass jede sexuelle Handlung oder jegliche Anwendung körperlicher und psychischer Gewalt an Schutzbefohlenen eine strafbare Handlung ist, mit entsprechenden disziplinarischen und gegebenenfalls strafrechtlichen Folgen.
7. Ich nehme Grenzüberschreitungen durch andere Mitarbeitende und Teilnehmende in Gruppen, Mannschaften, bei Angeboten und Aktivitäten bewusst wahr, vertusche sie nicht und reagiere.
8. Ich verpflichte mich, alles zu tun, dass in der Kinder- und Jugendarbeit des FK Hansa Wittstock keine Grenzverletzungen, kein sexueller Missbrauch und keine sexualisierte Gewalt möglich werden.
9. Ich ziehe im „Zweifels- oder Konfliktfall“ (professionelle) fachliche Unterstützung und Hilfe hinzu. Mögliche Ansprechpartner sind die Erziehungs- und Familienberatungsstellen in der Stadt Wittstock und im Landkreis OPR. Ich informiere die Verantwortlichen auf der Abteilungsleitungs- bzw. Vorstandsebene. Dabei steht der Schutz der Kinder und Jugendlichen an erster Stelle.
Ich fördere bei den mir anvertrauten Kindern und Jugendlichen ein gesundes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Selbstbestimmung. Denn: „Starke Kinder und Jugendliche“ können nein sagen und sind weniger gefährdet.


Sportler des Jahres

Seit 1994 führt der Kreissportbund jährlich in Zusammenarbeit mit den Medien des Landkreises die Sportlerwahl durch.
Jedes Jahr haben die Einwohner des Landkreises die Möglichkeit über Stimmzettel für ihre Favoriten in 4 Kategorien abzustimmen. Im Jahr 2011 wurde die Sportlerwahl um eine Kategorie “Nachwuchs” erweitert. Aus den vielen eingegangenen Vorschlägen zur Sportlerwahl legt eine fachkundig besetzte Jury anhand eines Punktesystems die 6 Kandidaten für die Sportlerwahl fest. Ab diesem Zeitpunkt liegt es in der Hand der Bevölkerung mittels den veröffentlichten originalen Wahlkarten über die Sieger zu entscheiden. Durchschnittlich 3500 Menschen beteiligen sich an dieser Wahl.
Dafür Vielen Dank!
Wir hoffen auch weiterhin auf großes Interesse und Ihrem Mitwirken bei der Wahl zum Sportler des Jahres. (Quelle: www.kreisportbund-opr.de)

Hansa Sportler gehören zu den Siegern
Im Jahr 2011 wurde die Sportlerwahl um eine Kategorie “Nachwuchs” erweitert. Aus den vielen eingegangenen Vorschlägen zur Sportlerwahl legte eine fachkundig besetzte Jury anhand eines Punktesystems die 6 Kandidaten für die Sportlerwahl fest. Ab diesem Zeitpunkt lag es in der Hand der Bevölkerung mittels den veröffentlichten originalen Wahlkarten über die Sieger zu entscheiden.
Zum ersten Mal wurden die 3 Erstplatzierten nach Wustrau zum Tag des Ehrenamtes eingeladen. Und die erhielten ihre Urkunden von keinen geringeren als der 4-fachen Olympiasiegerin Kathrin Boron sowie dem 2-fachen Olympiasieger Robert Bartkow.
Mit 5336 Stimmen hatten sich auch erstaunlich viele Bürger an der Wahl beteiligt.
Unser Glückwunsch gilt allen Ausgezeichneten, v.a. aber unseren "Wasserratten" und Katja Friedel, die in ihren Kategorien den 1. Platz belegten.

Männer
Timo Gottschalk
Ralleysport
Ruppiner Rennsportgemeinschaft
Frauen
Annemarie Schwanz
Leichtathletik
SC Neubrandenburg (früher LAC Ruppin)
Mannschaft
Wittstocker Wasserratten
Schwimmen
FK Hansa Wittstock
Betreuer
Giedo Eigenberger/Olaf Rähse
Fußball
Juniorinnen des MSV Neuruppin
Nachwuchs
Katja Friedl
Fußball
Turbine Potsdam (früher FK Hansa Wittstock)


   

zurück